Blogparade: Fotos organisieren

Photoappar.at hat hat eine Umfrage gestartet zu einem wichtigen Thema. Hier also mein Beitrag

1. Auf wie vielen Datenträgern speicherst Du Deine Fotos?

Die Bilder des laufenden Jahres sind auf meinem iMac (500GB). Die früheren Jahre auf einer externen Festplatte.

2. Wie regelmässig machst Du Backups?

Vielen Dank an Apple für Time Machine. Damit habe ich eine stündliche Sicherung. Einfach genial.

3. In welchem Format speicherst Du Deine Fotos?

CR2 – manchmal konvertiere ich nach DNG.

Die bearbeiteten Fotos speichere ich auch als Photoshop-Datei. JPGs erzeuge ich nach Bedarf in Lightroom

JPG, RAW oder DNG? Oder in allen Formaten? Wo sind die Originale?

4. Welche Ordnerstrukturen oder Dateinamen verwendest Du?

Ich habe eine Ordnerstruktur nach Jahr/Monat/Tag+anlass (~/Fotos/<jjj>/<mm>/<tag>_<anlass>). Damit finde ich am schnellsten meine bilder. Ich habe die zeitliche Ordnung und den Anlass, über den ich auch per Spotlight suchen kann.

Die Bilder haben einen Dateinamen entsprechend dem Schema JJJJ-MM-DD-HHmmss-nnnnnnn, also Jahr-Monat-Tag-Stunde-minute-Sekunde-Nummer.

Damit kann ich jedes bild und jede Version eindeutig identifizeren und finde sie auch sofort in meinem Archiv wieder, auch wenn ich sie z.B. per email verschickt habe und später eine Nachfrage kommt.

5. Wie indizierst Du Deine Fotos?

Mein Ablageschema ist schon ein recht guter Index. Gelegentlich schreibe ich in die IPTC-Felder was rein. Für bestimmte Projekte und Themen verwende ich Kollektionen in Lightroom. Früher, bei IMATCH habe ich Categories verwendet. Die LR-Categories sind genial. Man kann sie mit Lightroom ein bisschen simulieren, man findet aber den Rückweg nicht.

6. Welche Software setzt Du ein?

Hier ist mein Workflow – Dort sind auch die verwendeten und die gewünschten Programme erwähnt.

Für die eiligen, hier die Kurzfassung:

  • Lightroom- zum Runterladen udn umbenennen
  • Lightroom zur Verwaltung und RAW-Entwicklung
  • MyTracks – zum Bearbeiten meiner Geotagger – Tracks
  • GPSPhotolinker zum Geotaggen
  • Photoshop CS3 zum Panaoramabauen und weiterführender Nachbearbeitung

Kommentar von W.Preiss am 28.8.2008

Vielleicht nochd er Hinweis auf CDFinder, der Geotags katalogisiert und mit einer Geosuche nach Photos suchen kann, die im Umfeld eines anderen Photos gemacht wurden. Ich nutze CDFinder seit 7 Jahren und bin sehr zufrieden damit, und diese Geosuche ist wirklich gut gemacht…

http://www.cdfinder.de

Kommentar von Matthias Schuldt am 10.11.2008

Hallo Herr Weichel

ich hätte da ne Frage zwecks Bilder entwickeln lassen. Wo? Und wie teuer? Qualität? Bisher bin ich mit dem phot planet in Stuttgart ganz zufrieden, aber teuer.

Vielen Dank

MfG Matthias Schuldt

Kommentar von bwl21 am 10.11.2008

Da ich nicht so viele Bilder ausbelichten lasse schau ich mehr auf die Qualität als den Preis. Ich habe bei fotocommunity-prints.de gute Erfahrungen.

Zumindest bei A4 Ausbelichtungen sind die Preise auch ok.

Bernhard Weichel

Neuer Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.