Überwachung unserer Photovoltaik-Anlage – leider nicht auf Mac

Seit Ende November läuft unsere Photovoltaik-Anlage, die wir nach längerem Überlegen installiert haben.

Den ersten Monat hab ich immer die Ertragsdaten aufgeschrieben – aber auf Dauer liegt mir das nicht. Also eine automatische Überwachung muss her. Ich habe lang rumgesucht, um eine Lösung zu finden die auf unseren Apples läuft. Seit fünf Jahren habe ich noch immer eine Lösung gefunden, hier für aber nicht. Denn leider stellt die Weltfirma SMA ihre Software zur Kommunikation mit dem Wechselrichter nicht auf Apple-Rechnern bereit, obwohl es technisch wohl eher einfach ist (http://www.heiko-pruessing.de/).

Der ausführlichste Thread ist hier photovoltaikforum.com.

Lange Rede kurzer Sinn. Ich habe also einen älteren Laptop ausgegraben und verwende diesen für die Überwachung. Sehr hilfreich war dabei die Arbeit von Albrecht Reiber. Die folgende Beschreibung habe ich von Albrechts Blog geholt und auf meinen Ansatz angepasst:

Benutzte Werkzeuge:

  • Windows-Rechner mit Bluetooth
  • Standard 5-Minuten Daten Logging im Wechselrichter SMA SB 5000TL-20
  • Zugriff auf Wechselrichter vom Computer via Bluetooth
  • Übertragung der Daten vom Wechselrichter zum Computer mit Sunny Explorer V1.03.4
  • ezSunnyLog.bat:  Windows Batch Datei von Albrecht Reiber für die Automatisierung (angepasst auf mein Vorgehen)
    Ruft Sunny Explorer auf Kommandozeile auf und überträgt die Daten zum Computer und gleich anschliessend via ftp auf meinen Webserver. (Details siehe unten.)
  • windows scheduler zum Start von ezSunnyLog
  • Darstellung der Daten im Internet mit pv-log.com. Pv-log.com holt einmal pro Stunde die Daten von meinem Webserver ab.

Installation

  1. für die Automatisierung  wird ein Benutzer mit Administratorrechten benötigt
  2. Installation von Sunny Explorer 1.03.4
  3. Sunny Explorer einmal manuell mit der graphischen Oberfläche benutzen um sicherzustellen, dass der Zugriff auf den SMA-Wechselrichter und die Datenübertragung über Bluetooth korrekt funktioniert.
    1. Dabei auch die Uhrzeit des Wechselrichters kontrollieren und ggfs. korrigieren.
    2. Eine neue Anlage anlegen und sicherstellen, dass im Namen der Anlage keine Leerzeichen enthalten sind, sonst kann pv-log.com die Daten nicht lesen.
  4. Download von ezSunnyLog.exe (selbstentpackendes Paket, siehe Downloadbereich unten in http://www.albrechtreiber.de/datalogging.html)
  5. zum Entpacken ezSunnyLog.exe im Home-Verzeichnis %userprofile% starten. Es muß im Home-Verzeichnis entpackt werden! Das Home-Verzeichnis des Benutzers kann in der DOS-Box ‘cmd’ mit ‘echo %userprofile%’ ermittelt werden. Das Paket wird ins Unterverzeichnis ezSunnyLog entpackt. Siehe Bild hier.
  6. parameters.bat an eigene Bedürfnisse anpassen:
    1. Anlagenname eintragen (bei uns nun “Anlage1″)
    2. Daten des ftp-servers eintragen
  7. ezLog.bat editieren:
    1. die Anzahl der zu verarbeitenden Tage einzutragen als Aufrufparameter von ezSunnyLog.bat
    2. ggf. Kopien anlegen für unterschiedliche Aufrufparameter. Ich habe mir z.B. eine Datei “allezLog.bat” angelegt mit den parametern
      ezSunnyLog.bat 91 9  (91 Tage 9 Monate)
  8. zum Test einmal “ezLog.bat” von Hand aufrufen um zu sehen, ob der prozess durchläuft
  9. “allezLog.bat” aufrufen, dann sollten alle verfügbaren Daten auf dem ftp server stehen
  10. Eine Windows Task für ezLog.bat anlegen, damit die Datenübertragung im gewünschten Zeitintervall startet. Die wesentlichen Einstellungen sieht man hier. Ich habe es aber auch so eingestellt dass der Laptop nach 5 Minuten einschläft. Daher muss man im Reiter “Einstellungen” den Haken setzen bei “Computer zum Ausführen des Tasks reaktivieren”
  11. In den Anlageneinstellungen bei pv-log.com die hier gezeigten Einstellungen eintragen

Update 8.1.2012: Albrecht hat das Script aktualisiert, daher entfällt die bislang erwähnte Modifikation bei der Installation.

Neuer Kommentar