a shade of winter

Demnächst kommt ja der Frühling. Da muss ich doch schnell noch einen Wintereindruck posten. Im Januar hab ich einige Zeitrafferfimlme gemacht. Hier ist noch ein übrig gebliebener. Schlittenfahren auf Solitude. Viel Spass dabei!

Das Video ist mit dem fantastischen lrtimelapse von Gerald Wegner erstellt und in iMovie nachgebrannt.

Noch kein Kommentar

Diaschau mit iMovie – geht ganz gut aber die Ausgabequalität stimmt nicht

Dieses Wochenende hatte ich eine Diaschau zu machen, welche morgen im größeren Kreis (ca 200 Zuschauer) gezeigt wird. Zunächst wollte ich es mit Lightroom machen, aber da kam ich mit den notwendigen Untertiteln nicht klar. Also hab ich zu iMovie gegriffen. Eigentlich ging das Erstellen der Show ganz flott von der Hand, nur die Ausgabequalität stimmt einfach nicht.

Ich habe die Fotos in Lightroom selektiert und auch sortiert. Dann hab ich sie nach JPG exportiert. Dies JPG hab ich dann nach iMovie reingezogen und dann individuell die Zeiten und den KenBurns angepasst bzw. entfernt. Musik dazu geht auch recht genau.

2011-01-09_Qualitaetstests_Imovie-HD.mov

Der Klick auf das Bild zeigt das kurze Testviedeo in einer Videogalerie. Oben kann man zwischen den Videos umschalten. Man sieht, dass das aus Lightroom exportierte Video deutlich besser ist.

Man sieht an den dunklen Stellen die Farbabrisse – sehr unbefriedigend. Egal wie ich die Bilder nach iMovie reinbringe, importieren oder einfach per Drag&Drop aus dem Finder, die Qualität bleibt schlecht. Der Export hat so gut wie keinen Einfluss wenn man nicht völlig daneben liegt mit den Parametern. Ich hab mich mal an den Empfehlungen von vimeo orientiert.

Das lässt vermuten, dass iMovie bereits beim Import die Fotos zunichte komprimiert.

Ich hab mir auch schon mal Alternativen angesehen, die kosten alle relativ viel Geld:

  • Photo to Movie sieht schon ein bisschen angestaubt aus, und die Ausgabequalität war auch nicht überzeugend
  • Fotomagico da braucht man wohl schon die Pro-Version und die kostet 145 $ Ich werde es trotzdem mal ausprobieren
  • Aperture brauch ich eigentlich nicht, da ich ja schon Lightroom habe  und nutze, aber bei dem derzeitigen Preis im Appstore …

Noch kein Kommentar

Timelapse – Feuerwerk über Korntal

Angeregt durch einen Blogbeitrag von Gunther Wegner experimentiere ich immer wieder mit Zeitrafferfilmchen. Zu Weihnachten hab ich eine Timer-Fernbedienung bekommen und hab sie gestern bei Silvester eingesetzt. Da wir weg waren, hab ich das Ganze schon am Nachmittag programmiert. Leider ist nur eine halbe Stunde drauf, weil der Akku nach 160 Aufnahmen aufgegeben hat.

  • Canon 5d, ISO 200, 10 Sek bei f5.6, durch ein Dachfenster, alle 12 Sekunden ein Bild, RAW.
  • Entwickelt in Lightroom: Farbabgleich nach Geschmack, Wiederherstellung auf 100, Lebendigkeit hochgedreht.
  • Film zusammegesetzt in Lightroom mit den Diashow-Presets im Blogbeitrag von Gunther Wegner.

Der Film wirkt besser, wenn ihr ihn in hoher Auflösung und im Vollbild anschaut.

Viel Spass dabei.


Das Filmchen ist an sich ganz nett geworden, nächstes mal mach ich es aber besser. Bei der Aktion habe ich gelernt:

  • Ich werde die Kamera am Netzteil betreiben, dieses mal hat sie nach 160 Aufnahmen aufgegeben, obwohl ich einen frisch geladenen Akku reingesteckt habe. Offensichtlich braucht der offene Verschluss ziemlich Strom.
  • Ich werde ein bis zwei Stufen weniger belichten (d.h. die Blende schliessen), dann frisst das Feuerwerk nicht so aus. Aber die 10 Sekunden Belichtungszeit sind glaube ich ganz gut für das Feuerwerk. Die Landschaft wird dann halt dunkler.
    Da die Aufnahmen in meiner Abwesenheit gemacht wurden, konnte ich nicht nachjustieren. Die Belichtungszeit hatte ich von früheren Aufnahmen (noch mit der 20d) abgelesen. Das passt wohl doch nicht so richtig zusammen.
  • Ich werde die Perspektive etwas mehr nach oben richten und auch 12 mm Weitwinkel benutzen.
  • Ich werde den Focus auf einen etwas näheren Punkt stellen.
  • Die Programmierung der Timer-Fernbedieung ist so einfach, dass ich es auf Anhieb hinbekommen habe ;-)
  • Man sieht genau, wie Korntal im Dunst versinkt – also umweltfreundlich ist das garantiert nicht.

2 Kommentare

Warning – do not rename folders in lightroom to use umlauts

Today I had a folder which I then renamed in Lightroom to use Umlauts. Interestingly when I wanted to resynchronized the folder LR wanted to remove and reinsert all the images.

I guess the reason is different encoding in LR and Finder – What a mess that there are again two different Methods to encode umlauts in Unicode.

Noch kein Kommentar

Upgrade to Snow Leopard – few problems which all could be solved

Now I have upgraded two Macs to Snow Leopard. All in all I had no problems, the installation seems to free 35 Gb – unbelievable! Read more details …

Weiter…

2 Kommentare

A Big Step for Geotagging on Mac

This weekend saw a big step for geotagging on Mac – I might say for geotagging at all – GPSPhotolinker 2.0 Beta.

Even if I am somewhat enthusiastic on myTracks, GPSPhotolinker is still very good and it will get much better in Version 2.0. Both tools are really great but they narrow the issue from different ends. I really would like to see the combination of both:

  • GPSPhotolinker has its focus on photos. It provides different methods determining the GPS coordinates which shall be attached to the photos.
  • myTracks has its focus on Trackmanagement including editing trackpoints. Photos are bound to trackpoints. It does not know about photos without trackpoint. Even if non tagged photos are loaded, they are attached to a trackpoint of a new track.

GPSPhotolinker 2.0 Beta 5 is very stable and also pretty fast, in particular when dealing with RAW images. I wonder how Jeff achieved this. Besides Geotagging, GPSPhotolinker evolves to a good meta data editor as well. It implements the recommendations specified by http://www.metadataworkinggroup.org.

Weiter…

Noch kein Kommentar

iPhoto faces looks very interesting

I tried iPhoto’s face recognition on the mac of a friend. It face recognition looks really promising. I find it an interesting feature in particular for for management of family pictures. But as a pity, iPhoto does not write it back to the images. This means, if one invests in it the data are threatened to get lost if a new image manager comes in to place.

As I use Lightroom, I would really like to see the same function in Lightroom or at least to see an option to transfer the data from iPhoto to Lightroom.

Noch kein Kommentar

Once more the photos from Berlin – now via SmugMug

I am just looking for another more elegant method to provide photos directly from Lightroom. I created a test account on smugmug and uploaded the berlin images there. The images will be available for the next four weeks – unless I go for an account there.
Weiter…

Ein Kommentar

Geotagging user story updated

Today I updated the userstory about geotagging.

MyTracks is evolving well. Also I found some helpful plugins for Lightroom.

Noch kein Kommentar

Generating KMZ-File

I promised to finetune my Lightroom export setting and publish it here. Not that I am really satisfied with it, but as Tim asked for it, I publish the current status.

You need to install Lightroom Transporter.

Here is the Lightroom export preset (use context menu “save target to …”):
kml-export.lrtemplate

Note that this preset also moves camera settings as well as “IPTC Title” and “IPTC Image Description” to the KML-File.

I have to perform the following steps to create a kmz file:

  1. Select the geocoded photos in Lightrom
  2. Make sure that “IPTC Title” and “IPTC Image Description” are filled properly
  3. Export the photos using the preset above, you get a KML file named “summary.kml”
  4. Create a kml-file from the relevant tracks. I manage my tracks in MyTracks which provides an kml export feature.
  5. Open both kml-files in googleMaps, move the track to the temporary location with the photos
  6. Export the temporary location to a KMZ-File.

Known issues:

  • One has to click twice to an image to show the image in googleMaps properly. I gues this comes from the fact that I increased the size of theimages
  • I would love get rid of the manual steps

9 Kommentare