Meine Tools für Geotagging

Nun will ich doch mal zusammenstellen, wie das Geotaggen bei mir funktioniert …

  1. Ich gehe also fotografieren. Wenn ich es nicht gerade vergesse, nehme ich meinen WBT-201 mit und schalte ihn natürlich auch ein.
  2. Ich komme nach Hause und lade alle meine Fotos auf meine Platte. Dabei entsteht ein Verzeichnis pro Tour. Die Bilder benenne ich um so dass der Filename 2008-05-01-173001-0765434.dng entsteht.
  3. Nun hole ich die GPS-Daten vom WBT. Dazu verwende ich Houda GPS. Das kommuniziert via Bluetooth mit dem WBT und speichert die Trackdaten in ein GPX-File. Dieses lege ich ins Bilderverzeichnis mit dem Datumsnamen, so dass das GPX-File am Anfang des Bildverzeichnisses liegt (2008-05-01-000000.gpx.
  4. Mit dem WBT-201 bin ich eigentlich ganz zufrieden. Das Problem ist aber, dass er bei schlechten Empfangsverhältnissen bzw. am Anfang/Ende eines Tracks doch ziemlich daneben liegt. Drum hätte ich gerne ein ordentliches Programm um die Tracks zu korrigieren. Als ich noch Windows hatte habe ich z.t. „GPs Trackanalyse“ (http://www.gps-freeware.de) verwendet.
    Es auf jeden Fall sinnvoll, das Trackfile zu bearbeiten bzw. zu korrigieren.  Dazu lade ich das GPX – file nach Google Earth. Leider kann man darin nicht editieren.
    Heute habe ich eine Seite entdeckt auf die man seinen GPX-File hochladen, bearbeiten und wieder herunterladen kann: http://4gps.de/index.php. Leider gehen dabei auch die Zeitstempel verloren, so dass man mit dem Ergebnis nichts mehr anfangen kann.
  5. Nun müssen die Bilder mit den GPS-Daten verbunden werden. Dazu nehme ich GPS-Photolinker. Das funktioniert ganz hervorragend. Problem ist, die die Uhrzeit von GPS und Fotos zu synchronisieren.  Da spielt vieles zusammen (Einstellungen von TimeZones, die verwendete EXIF-Software usw.) Letztlich probiere ich so lange rum, bis die Zuordnung genau wird:
    • Zur Zeit muss ich eine Zeitdifferenz von 4 Stunden einstellen – warum das so ist, weiß ich leider nicht.
    • In GPS-Photolinker, kann man nocheinen Zeitunterschied in Minuten/Sekunden einstellen. Das ist auch ganz hilfreich.

Damit haben wir alles. Aber es gibt auch den Fall, dass ich keinen GPX-Track habe. Dann muss ich das von Hand machen:

  1. Ich starte GpsPhotolinker
  2. Dann ziehe ich die Bilder aus Lightroom in GpsPhotolinker (Achtung: wenn eine virtuelle Kopie dabei ist, geht das nicht mehr).
  3. Dann suche ich Google Earth die aufnahmeposition und stelle sicher, dass diese im Zentrum des angzeigten Satelitenbildes ist.
  4. Dann selektiere ich die zu taggenden Bilder in GpsPhotolinker und drücke den Button „Manual Coordinates“. In dem Dialog trage ich die Koordinaten ein, die Google Earth am unteren Rand anzeigt.
  5. Dann korrigiere ich die Ortsangaben in GpsPhotolinker.

Es funktioniert alles recht gut, aber es sind mir noch zu viele Programme im Spiel. Am liebsten wäre es, ich könnte alles direkt in Lightroom machen.

Kommentar von Tobias Gärtner am 1.2.2009

Hallo!

Ich suche gerade Tools und Möglichkeiten, meine Fotos zukünftig mit Geo-Daten zu verbinden – vor allem, weil ja das neue iLife 09 die ganzen Geo-Funktionen schon integriert hat.

Hast du es zufällig vor oder gar schon damit „gespielt“? Den für den Privatanwender sind diese integrierten Funktiionen ja nicht zu schlagen – nur doof, dass es noch keine vernünftigen Kameras mit Geo-Tagging gibt (die Tests, die ich gelesen haben, empfehlen immer eher ein Zusatzgerät als die eingebauten…siehe Nikon p6000 als Beispiel). Oder was sind deine Erfahrungen?

Und vielen Dank für die vielen guten Infos in diesem Blog!

Tobias

Kommentar von bwl21 am 1.2.2009

Hallo Tobias,

ich bin auch etwas skeptisch ob der eingebaute GPS-Empfänger das optimale ist. Mit meinem externen Empfänger habe ich immer wieder Fehlmessungen, die ich aber manuell korrigieren kann. Ein externer Tracker bringt auch noch den Vorteil mit dass man eine Spur hat, auch dann wenn man nicht fotografiert.

Ich werde mir das neue iLife 09 kaufen, aber nicht wg. GPS sondern wegen der Gesichtserkennung. Da bin ich sehr gespannt wie das funktioniert. Ansonsten verwende ich ja Lightroom zur Bilderverwaltung, iPhoto genügt mir da bei weitem nicht.

Wenn du kein Lightroom hast, dann scheint mir GpsPhotolinker + myTracks das zu sein, was du brauchst.

Bernhard

Neuer Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.